Das alte Pfarrhaus von Boente:

ihre geschichtsträchtige Unterkunft direkt auf dem Camino Francés und dem Camino Primitivo, 47 km vor Santiago

Die ehemalige Residenz der Pfarrer von Boente wurde kürzlich liebevoll restauriert und in ein charmantes Hotel umgewandelt, welches den wackeren Pilgern des Camino Frances und des Camino Primitivo einen Ort der Ruhe und Erholung von der bewältigten Etappe bietet.

Das steinerne Haupthaus beherbergt die Rezeption, das Esszimmer und die Lounge mit dem wärmendem Kaminfeuer.

Gleich daneben liegt die ehemalige Scheune, in der sich die acht Doppelzimmer befinden. Jedes der Zimmer verfügt über ein eigenes Bad und eine Terrasse oder Balkon mit Blick in den Sonnenuntergang.

Die Gebäude liegen in einem 17,000 m2 grossen Garten mit verschiedenen Terrassen, Obstbäumen und den Gemüsebeeten.

Sobald sie sich etwas von der Etappe erholt haben, lädt das nette Örtchen Boente zu einem Spaziergang ein, bei dem sie andere Pilger treffen werden, die ebenfalls Boente als ihr Etappenziel gewählt haben.

Gegen abend bieten wir ihnen ein familiäres Abendessen in gemeinsamer Runde an. Und wenn das Wetter mitspielt, zünden wir ein Lagerfeuer an, damit sie sich zurücklehnen und die Sterne beobachten können, die sie bisher auf ihrem Weg nach Santiago begleitet haben.

Und wer weiss…., nach all diesem könnte es sein, dass sie sich entschliessen noch eine weiter Nacht bei uns zu verbringen und sich mit dem örtlichen Taxi vom nächsten Etappenziel zurück nach Boente bringen zu lassen.

Herzlich Willkommen!

pel-min
Nimarnisol S.L. B70564133, Lugar de Boente 16, 15826 Boente Registro Mercantil de Santiago de Compostela, Tomo 355; Libro 0; Folio 155; Hoja: SC-50067; Inscrip: 1ª

Instalación fotovoltáica de autoconsumo de 10,12 KW.

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihr Surferlebnis zu analysieren und zu verbessern. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie